Leben

Horst-Joachim Lüdecke wurde am 19. März 1943 in Berlin geboren. Er studierte Physik und forschte danach im Bereich der Kernphysik. Es folgte eine mehrjährige Tätigkeit in der Industrie. In der BASF Ludwigshafen erstellte er eines der ersten deutschen Druckstoßprogramme, publizierte zahlreiche Facharbeiten über stationäre und instationäre Rohrströmung und chemische Technik und arbeitete an numerischen Computer-Modellen für die Strömungsvorgänge in Pipelines und Versorgungsrohrnetzen.

1975 wurde er Professor für Physik, Informatik und Operations Research an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Er war Mitglied im Arbeitsausschuss „Druckstoßprobleme“ des DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches) und arbeitet am DVGW-Regelwerk W 303 „Dynamische Druckänderungen in Wasserversorgungsanlagen“ mit. 1992 publizierte er als Co-Autor das Fachbuch „Strömungsberechnung für Rohrsysteme“. 2005 wurde er als externes Gutachter-Mitglied in die Promotionskommission der Technischen Universität Dresden (Fachbereich Bauingenieurwesen) berufen.

Seit seiner Pensionierung 2008 beschäftigt sich Lüdecke vor allem mit Klimaforschung und Energiepolitik. Er veröffentlichte die Bücher "CO2 und Klimaschutz" und "Energie und Klima" und forscht im Bereich der statistischen Analyse von Temperaturreihen. Er ist aktives Mitglied und Pressesprecher des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE), hält Vorträge und publiziert in den Medien.

© Horst-Joachim Lüdecke | Impressum